Der Codeplug - ein Buch mit 7 Siegeln?

 

Sicher nicht. Von einigen OMs in mühevoller Kleinarbeit für verschiedenste Geräte geschrieben, geistern Codeplugs im Netz umher. Also Load and Play? Nicht so ganz. Der To-Go-Codeplug muss zumindest an einer Stelle geändert werden.

 

Eintrag der eigenen DMR-ID

 

Ein universeller Codeplug wird auch kaum regionale oder persönliche Wünsche oder Erfordernisse abdecken.

 

Aber nun möchte mancher OM sich eigentlich nicht mit dem Codeplug beschäftigen und Funkbetrieb machen. Die Gründe können vielschichtig sein. Ist nun ein Gerät die Lösung welches “in-the-field-programming” kann? Also so Afu-Like?

 

Nein - leider nicht. Genau genommen muss ich auch da wissen, was ich tue und was ich mit diesen Einstellungen bewirke oder erreichen will. “In-the-field-programming” ist ein schönes Werkzeug, wenn man hier und da was unterwegs vergessen hat. Es ersetzt in keiner Weise rudimentäres Basiswissen über DMR und die Nutzung.

 

Au - weia. Und nun?

 

Stellen wir uns vor, ein Gerät muss eingestellt werden (so wie jedes Gerät). Ob TV, KW Schlachtschiff oder Phone… In das DMR Gerät müssen auch “Sachen” rein. Dabei ist es vollkommen egal ob über das Gerät oder am PC! Das sollte man sich vor Augen halten. Oft ist der PC besser - weil größer!

 

Welche Daten MUSS ich haben, um Lokal beim Relais endlich mitmachen zu können und meine Freunde zu sprechen?

 

  1. ID: 7 Stellig
  2. QRG / Ablage
  3. Colorcode (in der Regel die “1”, wie bei DB0HFD)
  4. Zeitschlitz (Regional der TS2)
  5. Kontakt für Regional = TG8 (eine “8”). Diese TG8 braucht es für den Sendekontakt und die RX-Liste.

 

Das ist alles? Ja!

 

Also…los. (ID in das Gerät nicht vergessen)

  1. Kontakt anlegen -TG8 Groupcall  eine 8 eintragen
  2. RX Empfangsliste anlegen, die eben gebaute TG8 reinziehen/eingeben
  3. Kanal anlegen mit QRG
  4. Colorcode rein “1”
  5. RX / Empfang = RX Liste mit der 8 drin (ist ja nur eine da)
  6. TX /Kontakt = die TG8 rein
  7. Zeitschlitz 2
  8. Kanal einer Zone (Ordner, Gruppe von Kanälen) zuordnen

Fertig

Das Gerät arbeitet nun auf DF0HFD  TS2 TG8 regionaler Betrieb.